Auswahlreihenfolge

Es kann immer nur eine Story oben auf einer Suchseite angezeigt werden. Deshalb bestimmen die im Folgenden beschriebenen Kriterien, welche Story jeweils zur Anzeige ausgewählt wird.

Zuerst werden zu den gewählten Marken-, Serien-, oder Produktgruppenfiltern passende Navlets gesucht. Das heißt, sobald die Suchanfrage neben auswählbaren Filtern auch einen Suchbegriff enthält, kommen Navlets nicht mehr für die Anzeige in Frage. Stattdessen wird innerhalb der Filtergrenzen ein Searchlet ausgewählt, dessen hinterlegte Suchbegriffe mit Teilen der Suchanfrage übereinstimmen.

Wenn noch gar keine Suchfilter gewählt wurden - man befindet sich beispielsweise noch auf der Übersicht aller Marken - werden alle im Portal verfügbaren Slider-Banner zusammengetragen und in einem Slider (Karussell) angezeigt. Wählt man eine bestimmte Marke aus, geschieht dasselbe für die Slider-Banner dieser Marke.

Hinweis: Navlets haben Vorrang vor Slider-Bannern. Ist für einen Markenfilter also sowohl ein Slider-Banner als auch ein Navlet definiert, so gewinnt das Navlet.

Die Rangfolge, nach der zur Suchanfrage passende Stories angezeigt werden, lässt sich also so zusammenfassen:

  1. Navlets
  2. Searchlets
  3. Slider-Banner

Werden für eine bestimmte Kombination an Filtern und Suchbegriffen mehrere verschiedene mögliche Navlets oder Searchlets gefunden, so wird aus den Kandidaten zufällig einer zur Anzeige ausgewählt.

Sichtbarkeit von Searchlets im Portal

Marken-Searchlets sind nur in Suchergebnissen der jeweils zugehörigen Marke sichtbar. Ein Unabhängiges Searchlet ist dagegen auch in generelleren Kontexten sichtbar. Liefert zum Beispiel ein Hersteller für eine seiner Marken ein unabhängiges Searchlet für einen Suchbegriff, zu dem im Portal auch Ergebnisse mehrerer weiterer Marken gefunden werden, so wird dieses trotzdem angezeigt. Filtert man die Ergebnisse auf eine der anderen Marken, ist das unabhängige Searchlet nicht mehr sichtbar, da es nun durch den Markenfilter ausgeblendet wird.

Sprachversionen

Liegen Searchlets oder Navlets in verschiedenen Sprachversionen vor, so wird die Sprache entsprechend der folgenden Hierarchie bestimmt:

  1. Durch Nutzer gesetzte Sprachfilter (Parameter: filterLanguage)
  2. In der Konfiguration beim Portal gesetzte Sprache (Name: services.territory.language)
  3. In der Konfiguration beim Mandanten (Portalbesitzer) gesetzte Sprache (Name: services.territory.language)
  4. Filtersprache des Portals
  5. Sprache des Mandanten, der das Portal besitzt
Anzeige auf Mobilgeräten

Bei der Verwendung eines mobilen Endgeräts werden stets die entsprechenden mobilen Varianten der Navlets bzw. Searchlets angezeigt. Obwohl sich Stories grundsätzlich auf mobile Bildschirmgrößen anpassen können, werden hier niemals „Desktop-Versionen“ verwendet, da das „responsive layout“, also das automatische Umbrechen von Inhalten, für diese höhenbeschränkten Stories nicht sinnvoll funktioniert.

See also
Listet die angebotenen Story-Typen und deren Anwendungsbereiche auf.