Kategorien

Kategorien dienen als Ordnungselemene in Portalen. Um den Überblick innerhalb eines Portals zu verbessern, können Inhalte sogenannten Kategorien zugeordnet werden.

Beispiel: Ein Händler vertreibt "Werkzeuge" und "Werkstatteinrichtung". Er könnte diese beiden Geschäftsbereiche als Kategorien in OXOMI anlegen und die ihm zur Verfügung stehenden Inhalte durch entsprechende Importe den beiden Kategorien zuordnen.
In seinem Portal gibt es dann zwei Buttons. Je nachdem, welche der beiden Kategorien man auswählt, werden andere Marken (bzw. Dokumente) angezeigt. Sind also Kategorien vorhanden, so kann in der Portalansicht nach ihnen gefiltert werden.

Inhalte einer Kategorie zuordnen

Bei eigenen Inhalten

Unter dem Menüpunkt „Inhalte“ in der Navigationsleiste findet sich „Kategorien“, hier können diese eingesehen und erstellt werden. Einmal angelegt, können ihnen alle selbst eingestellten Dokumente, Bilder, Videos und Exposés zugewiesen werden.

Falls nicht vorhanden, können Sie hier die gewünschte Kategorie anlegen und anschließend falls erforderlich auch bearbeiten.

Kategorie bearbeiten

Die Zuordnung von Kategorien geschieht bei eigenen Dokumenten entweder direkt beim Upload, oder in den Einstellungen eines bereits hochgeladenen Dokuments. Sowohl die Funktion  Dokument einstellen, als auch die Übersicht über bereits hochgeladene Dokumente finden Sie als Menüpunkt "Dokumente" im Dropdown-Menü „Inhalte“ der Navigationsleiste.

In beiden Fällen findet sich nun ein Punkt „Zuordnung“, unter dem das jeweilige Dokument den zuvor angelegten Kategorien zugewiesen werden kann.

Kategorie Zuordnung

Bei importierten Inhalten

Bei Dokumenten anderer Anbieter (Hersteller) kann die Kategorie beim Import oder bei der Partnerschaft selbst definiert werden. So können alle Dokumente eines Imports oder von einem Partner beliebig vielen Kategorien zugeordnet werden.

Um dies bei sämtlichen Dokumenten eines Partners zu erreichen, wählen Sie diesen zunächst aus der Liste unter „Alle Partnerschaften“ im Menü „Partner“ aus. Unter dem Punkt „importierte Inhalte“ findet sich dann die Einstellung für die Kategorie aller Dokumente des Anbieters.

Sollen nun einzelne Dokumente dieses Partners andere Kategorien haben, ist dies wiederum über Import-Regeln am jeweiligen Portal zu erreichen.

Zu den „Import-Regeln“ gelangen Sie über das Menü „Portale“ in der Navigationsleiste. Wählen Sie hier den entsprechenden bestehenden Import oder legen Sie eine neue  Import-Regel an. Hier können Änderungen an allen Dokumenten vorgenommen werden, die nach diesen Regeln importiert werden, einschließlich der Kategorie.

Kategorien ändern in Import-Regeln

Für einen Hersteller lassen sich mehrere Import-Regeln anlegen. Über die Filter wird dabei gesteuert, welche Dokumente dann von der Regel betroffen sind. Stellt man hier eine oder mehrere Kategorien ein, überschreibt die Import-Regel die in der Partnerschaft definierten Änderungen. So können leicht Ausnahmen von den Standardkategorien eines Partners abgebildet werden.

Soll diese Ausnahme also noch eine Kategorie zusätzlich zu den Standardkategorien des Partners aufweisen, müssen in der Import-Regel die Standardkategorien ebenfalls mit angegeben werden.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Import-Regeln für einen Anbieter anlegen, sollten Sie beim Anlegen das Kommentarfeld nutzen, um die einzelne Regel anschließend in der Übersicht aller Import-Regeln eines Portals schnell erkennbar zu machen.

Die Kategorien, die ein Hersteller bei seinen Dokumenten angegeben hat, werden nie vom Händler importiert. Dies dient der Vermeidung einer Ansammlung quasi gleicher Kategorien in den Händlerportalen.